WordPress Theme built by Shufflehound. Steinhäuser GmbH & Co. KG © Copyright 2019 .

Kalte Nahwärme

Klimaschonende und effiziente Wärmeversorgung

Hinter dem Begriff verbirgt sich die Versorgung von Wohnhäusern mit Wärmeenergie, die aus der Umwelt in unmittelbarer Nähe des Gebietes gewonnen wird. Die Temperaturen sind dabei deutlich niedriger als bei der bekannten Fernwärme, so dass nahezu keine "Lieferverluste" entstehen. Mittels einer hocheffizienten Wärmepumpe im Gebäude wird anschließend das gewünschte Temperaturniveau hergestellt. Das Prinzip kann im Sommer auch zum Kühlen der Räume genutzt werden.

Wärmeversorgung durch Geothermie

Kalte Nahwärme macht sich die konstante Bodentemperatur von ca. 10° C zunutze, die ab einer gewissen Tiefe ganzjährig vorherrscht. Die Erdwärme wird mithilfe von Kollektoren – sogenannten Boden-Klima-Tauschern – gewonnen, die in 1,5 m und 3 m Tiefe in den Boden eingelassen werden.

Ein Wasser-Glykol-Gemisch in den Rohrleitungen nimmt die Erdwärme auf und transportiert sie über unterirdisch verlegte Leitungen auf die Grundstücke im Wohngebiet. Im Inneren der Gebäude sorgen Wärmepumpen für einen Temperaturanstieg für Heizung und Warmwasser.

Verglichen mit der klassischen Fernwärme entstehen keine Wärmeverluste. Die Wärmepumpen werden von den Stadtwerken Bad Nauheim geliefert, montiert und gewartet.

icons8-money-64

Eine eigene, kostenintensive Investition entfällt

icons8-snowy-sunny-day-64

Gebäudekühlung (Naturkühlung) im Sommer möglich

103705

Umweltfreundlich

• Geringe CO2-Emission
• Geringe Feinstaubbelastung
• Hohe Energieeffizienz
• Verwendung von regenerativen Energien

icons8-maintenance-64 (1)

Keine Wartungs- und Unterhaltskosten

icons8-policy-document-64

Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben (EEWärmeG)

icons8-gas-64

Heizkosten unabhängig von Gas- und Ölpreisentwicklung

Patentierte Wärmequellennutzung

Forschung und Innovation

Die Firma STEINHÄUSER beschäftigt sich seit ihrer Gründung im Jahr 1999 mit der Nutzung regenerativer Energien - Speziell mit Erdwärme. Ziel ist es, Erdwärme für jeden Kunden nutzbar zu machen.

Der Boden-Klima-Tauscher ist das Ergebnis der intensiven Forschungs- und Entwicklungsarbeit der Firma Steinhäuser. Die Neuentwicklung wurde mit dem Innovationspreis Bayern 2012 und dem Bundespreis 2013 für hervorragende, Innovatorische Leistungen für das Handwerk ausgezeichnet. Das System überzeugt mit Innovation und maximaler Effizienz.

Boden-Klima-Tauscher vertikal
Boden-Klima-Tauscher horizontal

Die Hochschule München und die TU Dresden starteten im August 2010 das Forschungsprojekt „+Eins“, welches vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages, gefördert wird. Ein großer Bestandteil dieses Forschungsprojektes ist die Leistung der Boden-Klima-Tauscher, in unterschiedlichen Einbauvarianten (horizontal, vertikal, übereinander) und in verschiedenen Bodenklassen, mit über 250 Fühlern zu messen und auszuwerten. Das Projekt dauerte insgesamt vier Jahre ( Mehr erfahren ).

  • 2008-2010 ZIM-Projekt über oberflächennahe Erdwärme
  • 2010-2014 "+Eins" Projekt Ludmilla Wohnpark in Landshut mit acht verschiedenen Einbauvarianten
  • 2015-2019 "Netzneutrales Energieplus-Quartier" in Geretsried mit Boden-Klima-Tauschern unter der Bodenplatte
  • 2016-2018 Erdeisspeicher und oberflächennahe Geothermie

Übersicht Referenzanlagen

Projekte

Auf einer Ackerfläche in der Nähe von Frankfurt entsteht das aktuell größte oberflächennahe Geothermiefeld Deutschlands. Aus dem sogenannten „Kalten Nahwärme“-Netz werden zukünftig rund 400 Wohneinheiten versorgt. Die patentierten „Boden-Klima-Tauscher“ werden in einer speziell hierfür entwickelten neuen Verlegevariante bis zu einer Tiefe von gerade einmal 3 Metern in einer Fläche von 11.200 m² eingebracht.

Dieses „Leuchtturmprojekt“ mit einer Entzugsleistung von 1,1 MW gilt als Vorzeigebeispiel für nachhaltige und effiziente Energieversorgung. Der große Vorteil gegenüber normaler Fernwärme: Auf dem Transportweg geht keine Wärme verloren, sondern es wird weitere Energie gewonnen.

background-1 Kopie

Erdwärmenutzung Innovativ

ERDSCHLITZFRÄSE

Mit dieser speziell entwickelten Fräse entstehen präzise Gräben im Erdreich.

  • Kompakte Bauweise der Erdschlitzfräse
  • Wesentlich geringere Bodenbewegungen als bei herkömmlichen Systemen
  • Verfüllen des Erdschlitzes ist mit dem entnommenen Erdreich möglich
  • Ausgefrästes Material kann vor Ort mittels Zugabe von Flüssigkeit auf eine gewünschte Konsistenz eingestellt werden
  • Fräse ist auch als Kettenfahrzeug lieferbar
15

Grabenbreite (cm)

320

Grabentiefe (bis zu 320 cm)

Innovationspreis
Bundespreis

Sieger Innovationspreis 2012 in der Kategorie: Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern

Sieger Bundespreis 2013 im Bereich: Innovatives Verfahren zur regenerativen Erdwärmenutzung

Innovationspreis

Sieger Innovationspreis 2012 in der Kategorie: Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern

Bundespreis

Sieger Bundespreis 2013 im Bereich: Innovatives Verfahren zur regenerativen Erdwärmenutzung

NEWS

Kontakt

Kontakt

Steinhäuser GmbH & Co. KG
Industriestraße 10 a
96120 Bischberg-Trosdorf

info@kaltenahwaermenetze.de

(+49) 09503 85 54

Steinhäuser GmbH & Co. KG